Lesetipp: Susann Opel-Götze „Außerirdisch ist woanders”


dgen_Lesetipp_Außerirdisch_151012
Cov­er “Außerirdisch ist woan­ders”

Sand­wich-Kinder brauchen viel Aufmerk­samkeit“, behauptet zumin­d­est die schrul­lige Nach­barin sein­er Mut­ter gegenüber. Aber Jona ist sich nicht sich­er, ob es ihm gefällt, zwis­chen zwei Broth­älften und Salat einge­quetscht zu leben. Denn genau die Vorstel­lung spielt sich daraufhin im Kopf des Jun­gen ab. In einem ist er sich aber ganz sich­er: Außerirdis­che existieren und eines Tages wird er einen tre­f­fen. Als kurz darauf Hen­ri neu in seine Klasse kommt, erfüllt sich dieser Wun­sch. Denn dieser Junge ist zu mys­ter­iös. Als er schließlich hin­ter sein Gehem­nis kommt, ist klar: Fre­und­schaft ist wichtiger als außerirdis­che Lebens­for­men.

Eine schnelle Geschichte voller Witz, die dafür wirbt, dem Frem­den offen zu begeg­nen.

Susann Opel-Götze: Außerirdisch ist woan­ders
Oetinger Ver­lag
ISBN: 978–3-7891–4437-0, 13,95 €
ab 10 Jahren

Foto: Oetinger

print
Antje Biedermann

liest leidenschaftlich gern Bücher und ist Gründungsmitglied dieses Blogs.

alle Beiträge von Antje Biedermann
Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv