Den Wörtern nachforschen mit Fidibus


Wie gelangt man vom Substantiv Farbe zum Adjektiv farbig? Das richtige Herleiten von Wörtern aus der Wortfamilie ist für einige Schülerinnen und Schüler gar nicht so einfach, stellte auch Julina Haas fest und nahm dafür das neue Fidibus-Übungsheft etwas genauer unter die Lupe.

von Julina Haas

Kennen Sie schon die Nachschlage-Rallye?

Seit wir das Fidibus-Wörterbuch im Klassenzimmer haben, übe ich regelmäßig mit den Kindern auf Zeit Wörter nachzuschlagen, das nennen wir Nachschlage-Rallye. Viele meiner Schülerinnen und Schüler machen das schon richtig gut und ich kann sehen, dass sie immer schneller werden. Neulich habe ich für die Nachschlag-Rallye jedoch Wörter wie nächtlich, länger und rätselhaft verwendet, was bei manchen Kindern Verzweiflung und Schweißausbrüche verursachte. „Das ist ja gar nicht im Wörterbuch!“, „Wo steht denn das?“ und so weiter.

Woher kommen die Wörter eigentlich?

Die Herleitung von Wörtern aus der Wortfamilie schien für einige aus der Klasse Neuland zu sein. Letzte Woche zeigte mir eine Kollegin das druckfrische Fidibus-Übungsheft zur Rechtschreibung, worüber auch hier im Magazin schon berichtet wurde.

„Gleich und ähnlich klingende Laute und Silben“, las ich. „Das ist genau das richtige Heft für Sara und Tobi!“, sagte ich dann zu ihr, denn die beiden Kinder schienen bei unserer Rallye mit Wörtern aus der Wortfamilie ziemlich hilflos. Neben Übungen zur Rechtschreibstrategie Ableiten – also nächtlich kommt von Nacht – enthält das Heftchen außerdem verschiedene Wortbildungs-Aufgaben, z.B. aus Substantiven Adjektive bilden. Diese finde ich für die Textproduktion sehr nützlich, gerade, wenn man sie mit den Kindern genau bespricht: „Was heißt eigentlich modisch? Und hat herzlich etwas mit dem Herz zu tun?“ Auch bei den Übungen zu Vorsilben ist es interessant, über die Bedeutung der verschiedenen Wörter zu sprechen und so die Unterschiede aufzugreifen, z.B. verlieben und Vorlieben. Der integrierte Lösungsteil in dem Übungsheft macht es möglich, dass die Kinder meiner Klasse das Heft auch in der Freiarbeitsphase bearbeiten. Und was mir auch sehr, sehr gut gefällt: Als To-Do-Listen-Fanatikerin liebe ich die kleinen Pfoten, die die Kinder aufkleben, wenn sie eine Seite bearbeitet haben. Ich weiß, dass einige meiner Jungs und Mädchen alleine deswegen fleißig an dem Heft arbeiten werden.

Zur Belohnung gibt es für jede Seite eine Fidibus-Pfote zum Einkleben. Wer enträtselt zum Schluss den Zauberspruch?

Das Übungsheft Fidibus Rechtschreibung „Gleich und ähnlich klingende Laute und Silben“ für Klasse 5/6 ist für nur 4,95 Euro erhältlich.

Jetzt mitmachen und gewinnen!
Kennen Sie sich aus mit Zaubersprüchen? Machen Sie mit und schreiben Sie uns Ihren Zauberspruch in den Kommentaren! Er sollte eine Länge von 45 bis 54 Zeichen (inklusive Leerzeichen) haben und mit etwas Glück gewinnt Ihr Zauberspruch das Rennen und kommt in das nächste Fidibus-Heft!

Sie sind an den neuen Fidibus Übungsheften interessiert? Folgende Titel erscheinen in Kürze:

Bereits erschienen in der Reihe Fidibus:

print

ist Lehrerin und arbeitet seit 5 Jahren an einer Schule in Freiburg. Ihre Schülerinnen und Schüler kommen mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und unter unterschiedlichen Lernbedingungen in den Deutschunterricht, so dass die Frage nach Differenzierung täglich auftritt.

alle Beiträge von Julina Haas

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihr Kommentar erscheint erst nach Freischaltung durch die Redaktion.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv