Ein Schulbuch mit dem Zeug zum Bestseller?


Autoren und Autorin­nen mit Herzblut haben eine eben­so span­nende wie anspruchsvolle Auf­gabe: Die Ideen für stim­mige, motivierende Unter­richt­ssequenzen sind da, das Mate­r­i­al ist gesichtet und liebevoll aus­gewählt, die Auf­gaben aus­for­muliert. Der Aus­tausch mit der Redak­tion des Ver­lags ist inhaltlich inter­es­sant und pos­i­tiv. Alle im Team set­zen darauf: Das wird ein gelun­ge­nes Buch! Doch bevor es gedruckt und den Kol­legin­nen und Kol­le­gen zur Ver­fü­gung gestellt wer­den kann, ist in vie­len Bun­deslän­dern noch die Genehmi­gung des jew­eili­gen Kul­tus­min­is­teri­ums abzuwarten, was unvorherge­se­hene Änderun­gen bedeuten kann.

Möcht­en Sie mehr über die Arbeit von Autorin­nen und Autoren für Bil­dungsme­di­en erfahren? Dann empfehlen wir Ihnen den Beitrag über die Erar­beitung des brand­neuen „Deutsch kom­pe­tent“ für Bay­ern, für den der „Münch­n­er Merkur“ die Autoren Andy Horschig und Kirsten Fendt inter­viewte.

Zum Artikel (Der Zugriff ist kosten­los nach unverbindlich­er Anmel­dung auf dem Serv­er der Zeitung): “Die Best­seller-Autoren, die kein­er ken­nt”

print
Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv