Lesetipp: „Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch“


© Carlsen-Verlag

Oskar hat Geheimnisse vor seinem besten Freund Rico, Müffelchen von Frau Dahling und Silberzwiebelchen von Ricos Mama verschwinden – und das alles an Weihnachten.

von Petra Breuer-Küppers

Das sind nicht nur einige Rätsel, die der tiefbegabte Rico im Laufe der Zeit lösen muss. Zu allem Überfluss sind da auch noch die zerbrochenen Freundschaften aus dem Sommer, die plötzlich wieder eine Rolle spielen.

Steinhöfel erzählt die Geschichte vom hochbegabten Oskar, seinem Freund Rico und dem „Vomhimmelhoch“ ruhig und bedächtig, trotz all der Aufregung am Heiligen Abend im Haus. Am Ende erfährt man dann auch, was es mit der Fundfrau auf sich hat und warum am Heiligen Abend nicht nur eine Geburt gefeiert wird.

Sehr gut gefallen mir die kleinen Weisheiten, die immer wieder zu finden sind und zum Teil unauffällig Werte vermitteln: z.B. „Schutzlose Wesen müssen beschützt werden“, „Essen zum Glücklichsein funktioniert wie Einkaufen zum Glücklichsein, nämlich gar nicht“ oder „Freunde treten füreinander ein.“

Steinhöfel hat keine Angst vor Fremdwörtern, wie sie die Erwachsenen benutzen, die aber häufig in Kinder- und Jugendliteratur vermieden werden. Er erklärt sie in einem „Merke-Kasten“ zur einen Hälfte sachlich-erklärend, zur anderen Hälfte so, wie sich ein Kind die Erklärung für sich selbst verständlich macht. Erwachsene lässt das schmunzeln, Kinder können die neuen Wörter gut in ihr Weltbild und ihren Sprachschatz eingliedern.

Sehr liebevoll sind die Illustrationen von Peter Schössow, die man sich gerne immer wieder anschaut. Die vor allem am Schluss zu Herzen gehende Geschichte bietet neben all dem Geheimnisvollen und Abenteuerlichen (so ist auch ein Diebstahl zu klären) einen Einblick in die Welt von Kindern, die vielleicht nicht so klug sind wie andere, die aber durchaus wertvolle Beiträge z.B. zur Aufklärung von Geheimnissen leisten können und einfach liebenswert sind.

Fazit: Es ist zwar schon der 4. Teil der Geschichte um Rico und Oskar, aber sie ist immer noch nicht auserzählt. Das Buch – oder Teile daraus – lassen sich gut im Unterricht einsetzen. Vor allem das Erklären von Fremdwörtern auf Rico-Art macht Spaß und erweitert nebenbei den Wortschatz! Mehr Infos zum Buch finden Sie hier.
print

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihr Kommentar erscheint erst nach Freischaltung durch die Redaktion.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise

Archiv