Schreibwettbewerb in Kooperation mit der Oper Leipzig


„Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen…“,  so singt die Königin der Nacht voller Zorn in ihrer berühmten Arie. Begleitend zur Premiere der Neuinszenierung von Wolfgang Amadeus Mozarts „Zauberflöte“ an der Oper Leipzig rufen wir erneut zum Schreibwettbewerb auf!

Foto der Aufführung der "Zauberflöte" von 2012 der Oper Leipzig, Fotograf Tom Schulze
© Foto: Oper Leipzig (Tom Schulze)

In Mozarts Oper prallen die Gegensätze aufeinander: Die alte Welt des Adels trifft auf die neuen Ideen der Aufklärung und des Humanismus, die Figuren schwanken zwischen Rache und Vergebung, Liebe und Einsamkeit…

Das diesjährige Thema „Rache oder Vergebung: Wie soll ich mich entscheiden?“ birgt vielseitige Aspekte für die Behandlung im Deutschunterricht. Nehmen Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler am Schreibwettbewerb teil, es gibt tolle Preise der Oper Leipzig und des Ernst Klett Verlags zu gewinnen – ausgewählte Beiträge schaffen es in das Programmheft der Oper!

In welcher Form kann man teilnehmen? Wir freuen uns über viele kreative Beiträge – die Textsorte und Form kann selbst gewählt werden, z.B. als Gedicht, Lied, Brief, Stellungnahme, E-Mail, Chatverlauf, Essay oder argumentative Streitschrift.

Wie lang sollte der Beitrag sein? Gewünscht ist eine bis max. zwei DIN-A4-Seiten (Schriftgröße 12pt).

Wer kann teilnehmen? Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 als Einzelperson oder im Klassenverband. Eine Jury der Oper Leipzig und des Ernst Klett Verlags küren gemeinsam die Gewinner der Preise. Geeignete Texte werden im Programmheft zur „Zauberflöte“ abgedruckt.

Bis wann? Einsendeschluss ist der 28. Februar 2020.

Einsendungen bis 28. Februar 2020 unter dem Kennwort ZAUBERFLÖTE an:

Ernst Klett Verlag GmbH
Programmbereich Deutsch
z.Hd. Judith Fuhrmann
Braunstr. 12, 04347 Leipzig

oder per Mail an j.fuhrmann@klett.de

Viel Erfolg!

print

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihr Kommentar erscheint erst nach Freischaltung durch die Redaktion.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise

Archiv