Von Handwerk, Medien bis Dienstleistung: BFE in NRW


© BananaStock

BFE? Berufsfelderkundung! Sie unterstützt als Teil der Berufsorientierung in NRW unter dem Slogan „Kein Abschluss ohne Anschluss“ Jugendliche bei der Wahl von Praktika,  Ausbildung oder Studium.

von Kirsten Müller

Meine 8. Klasse startet in die BFE – und das wird spannend! Hier im Märkischen Kreis haben die Schülerinnen und Schüler ein sogenanntes JOB-NAVI, welches sie durch die gesamte Berufsorientierung begleitet – bis zum Abschluss. Das JOB-NAVI ist ein Portfolioinstrument für die Dokumentation der Berufsorientierung. Im letzten Jahr haben meine Schülerinnen und Schüler an der Potenzialanalyse teilgenommen und dabei ganz individuell ihre methodischen, fachlichen, sozialen und personalen Kompetenzen für die Arbeitswelt entdeckt. Sie haben ermittelt, welche drei Berufsfelder zu ihnen passen und können diese nun erkunden. Sie lernen jetzt sowohl im Praxiseinsatz durch Arbeitsproben und Besuch der Arbeitsplätze, aber auch im Austausch mit Ausbildern, Mitarbeitern sowie Auszubildenden die beruflichen Tätigkeiten in den Betrieben kennen.

Wie funktioniert die Teilnahme an der BFE? Auf der Internetseite https://berufsfelderkundung-mk.de/login.php, in unserem Fall der des Märkischen Kreises, veröffentlichen die Firmen der Region ihre Stellen – den entsprechenden Berufsfeldern zugeordnet – für die Berufsfelderkundung. Als Teilnehmer oder Teilnehmerin erhält man einen Zugangscode und bewirbt sich dann für drei verschiedene Berufsfelder. Als Lehrerin kann ich dabei immer prüfen, wie der Stand der Dinge ist, und ob Schülerinnen und Schüler noch weitere Beratung oder Unterstützung durch mich benötigen.

Das Besondere der BFE ist, dass hier eng mit dem Kreis und den regionalen Betrieben zusammengearbeitet wird. Die Jugendlichen können dieses tolle Netzwerk nutzen, um ohne großen Aufwand in verschiedene Berufe „hineinzuschnuppern“ und Kontakte für eine spätere Ausbildung zu knüpfen. Dies gibt mir ein gutes Gefühl für die berufliche Zukunft meiner Schülerinnen und Schüler!

Wie funktioniert Berufsfelderkundung in Ihrer Region, wie integrieren Sie das Thema in Ihren Unterricht? Schreiben Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren!

Startklar für das Thema Beruf?
Damit kann Ihre Klasse bereits im Deutschunterricht loslegen:
Im Kapitel „Auf dem Weg zum Beruf“ von deutsch.kombi plus für die Klasse 7 erkunden Schülerinnen und Schüler ihre Interessen, Fähigkeiten und Stärken. Nutzen Sie dazu gern diese kostenlosen Arbeitsblätter auf drei verschiedenen Niveaus zum Download:

print

Kirsten Müller ist Deutschlehrerin und Autorin des Lehrwerks deutsch.kombi plus.

alle Beiträge von Kirsten Müller

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihr Kommentar erscheint erst nach Freischaltung durch die Redaktion.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise

Archiv