Grammatik im Deutschunterricht – das Feldermodell


Wie ist ein Satz eigentlich aufge­baut? Das Fel­der­mod­ell der Gram­matik hil­ft, die Struk­turen der deutschen Sprache zu durch­schauen und mit ein­fachen Worten zu beschreiben.

Das Fel­der­mod­ell ist ein Instru­ment zur syn­tak­tis­chen Analy­se, das das Verb als die Ein­heit des Satzes betra­chtet, das den Satz erst zum Satz macht. Aus­ge­hend von dieser zen­tralen Posi­tion des Verbs wird der Satz als ein Muster einzel­ner Felder betra­chtet. Wort­grup­pen und Satzglieder lassen sich optis­ch voneinan­der abheben. Durch die räum­liche Gliederung des Satzes in Vor-, Mit­tel- und Nach­feld wird die gedankliche Vorstel­lung vere­in­facht, eine Beschrei­bung ist ein­fach. So erle­ichtert das Mod­ell auch den Zugang zur gram­ma­tis­chen Struk­tur der deutschen Sprache. grammatik_feldermodell_6_grafik

Dies ist eine Chance für schwächere Schü­lerin­nen und Schüler oder DaZ-Ler­nen­de. Das Prinzip der Feldgliederung kann in allen Sätzen, in Tex­ten aller Art wiederge­fun­den wer­den. Wort­grup­pen und Satzglieder lassen sich struk­turi­eren, ohne dass sie begrif­flich bes­timmt wer­den müssen. Auf diese Weise wer­den Gefahren eines Gram­matikun­ter­richts ver­mieden, der Gram­matik nur als abstrak­te sprach­liche Struk­tur ver­mit­telt: Nicht die For­mori­en­tierung ste­ht im Vorder­grund, son­dern die Funk­tion.

Durch die vere­in­fachte Begrif­flichkeit geht der Bezug zum Text nicht ver­loren. Damit wird das eigentliche Ziel des Gram­matikun­ter­richts im Blick behal­ten: Den Bau der Sprache erken­nen. Das Muster eines Satzes, der in Felder gegliedert ist, ermöglicht zudem ein leichteres Ver­ständ­nis der Zeichenset­zung. Die Ler­nen­den gewin­nen schneller einen Überblick auch über kom­plizierte Satzkon­struk­tio­nen. Damit ist das Fel­der­mod­ell auch eine Hil­fe für das Ver­ste­hen von lit­er­arischen Tex­ten. Die Schü­lerin­nen und Schüler erken­nen, wo struk­turell bedeut­same Verbteile oder Satzglieder gefun­den wer­den kön­nen. Nicht zulet­zt ergeben sich damit auch Vorteile für das eigene Schreiben.

Ken­nen Sie schon das Erk­lärvideo zum Fel­der­mod­ell?

 

Set­zen Sie das Fel­der­mod­ell in Ihrem Gram­matikun­ter­richt ein? Welche Erfahrun­gen haben Sie dabei gemacht? Schreiben Sie uns — unter allen Kom­mentaren ver­losen wir 7 x das Lern­plakat zum Fel­der­mod­ell für Ihr Klassen­z­im­mer!

grammatik_feldermodell_6_preview
Über­sicht zum Fel­der­mod­ell, aus deutsch.kompetent 6 für Baden-Würt­tem­berg (Ern­st Klett Ver­lag, ISBN 978–3-12–316022-6)
Ihr kosten­los­es Down­load-Mate­ri­al
druck­en
Down­load: Gram­matik Fel­der­mod­ell 6 (3.3 MiB)

Autorin, Herausgeberin und Lehrerin für das Fach Deutsch an einem Gymnasium in Baden-Württemberg

alle Beiträge von Dr. Angelika Schmitt-Kaufhold

16 Kommentare zu “Grammatik im Deutschunterricht – das Feldermodell”

  1. Nils Jauernig

    Werde es bald­möglich­st in mein­er Klasse mit 100% Migra­tionsh­in­ter­grund ein­set­zen. Dies macht den Auf­bau eines Satzes klar­er und es wird zunäch­st nicht ein großer Appa­rat an Fach­be­grif­f­en benötigt.
    Dieser kann dann bei der Analy­se der einzel­nen Felder erlernt werd­ne.

    Antworten
  2. Nicole Sonnenberg

    Ich unter­richte an ein­er Realschule mit einem Migra­tionsh­in­ter­grund von über 80% und ab Don­ner­stag eröff­nen wir unsere erste Willkom­men­sklasse.
    Im “nor­malen” Deutschunter­richt kommt das Mod­ell pri­ma an, ich bin ges­pan­nt, ob das in der neuen Klasse auch so sein wird, sobald die Kinder mich einiger­maßen ver­ste­hen.
    Sel­ten habe ich ein so gelun­ge­nes Lern­video gese­hen, Vie­len Dank

    Antworten
  3. Christin Langanke

    Das Plakat ist klasse. Ich hat­te es let­ztes Jahr in mein­er Klasse einge­führt und immer wieder haben die SuS dies in Anspruch genom­men. Eine gelun­gene Über­sicht, die ger­ade für die Sprach­förderung her­vo­r­angend geeignet ist. Nun habe ich Kinder nicht-dt. Herkun­ft und sehe auch hier schon erste Erfolg. Vie­len Dank dafür.

    Antworten
  4. Plakat und Film machen die Rolle des Verbs im Satz deut­lich und erle­ichtern Nicht-Mut­ter­sprach­lern das Erler­nen des deutschen Satzbaus.

    Antworten
  5. Ich habe bis jet­zt nicht damit gear­beit­et, habe mir aber das Video angeschaut, anschaulich und sehr hil­fre­ich! Werde meinen SuS zeigen!

    Nicht nur für Schüler mit Migra­tionsh­in­ter­grund.

    Antworten
  6. Svenja May

    Ich habe das Mod­ell in ein­er acht­en Klasse ein­er ISS einge­führt. Die Schüler/innen haben Spaß daran, mit dem Mod­ell zu arbeit­en und möcht­en auch weit­er­hin mit dem Mod­ell arbeit­en. Es hil­ft unge­mein, die Rolle des Prädikats als struk­turelles Zen­trum des Satzes zu erken­nen.

    Antworten
    • deutsch.klett
      deutsch.klett

      Liebe Frau May,
      vie­len Dank für Ihren Kom­men­tar – das Lern­plakat zum Fel­der­mod­ell ist dem­näch­st auf dem Weg zu Ihnen!
      Viele Grüße
      Ihr deutsch.klett-Team!

      Antworten
  7. Silke Lehfeld

    Ich kan­nte das Video vorher nicht, bin aber total begeis­tert und meine Schüler auch. Wir haben über­wiegend Schüler nicht­deutscher Herkun­ft an der Schule. Es wird anschaulich und klein­schrit­tig erk­lärt. Zwis­chen­durch mache ich Pausen, lasse die Schüler mit ihren Worten erk­lären, sie schreiben mit.…es ist eine sehr große Erle­ichterung der Arbeit im Deutschunter­richt. Ich wün­schte mir mehr solcher Videos.

    Antworten
    • deutsch.klett
      deutsch.klett

      Liebe Frau Lehfeld,
      vie­len Dank für Ihren Kom­men­tar — das Lern­plakat zum Fel­der­mod­ell ist dem­näch­st auf dem Weg zu Ihnen!
      Viele Grüße
      Ihr deutsch.klett-Team!

      Antworten
  8. Hiltrud von Rein

    Dieses Mod­ell ist beson­ders im Sprach­förderun­ter­richt sehr hil­fre­ich. Auch im Regelun­ter­richt kann es manchen Schülern das richtige Schreiben erle­ichtern.

    Antworten
    • deutsch.klett
      deutsch.klett

      Liebe Frau von Rein,
      vie­len Dank für Ihren Kom­men­tar — das Lern­plakat zum Fel­der­mod­ell ist dem­näch­st auf dem Weg zu Ihnen!
      Viele Grüße
      Ihr deutsch.klett-Team!

      Antworten
    • deutsch.klett
      deutsch.klett

      Liebe Frau Cabezas-Mey­er,
      vie­len Dank für Ihren Kom­men­tar — das Lern­plakat zum Fel­der­mod­ell ist dem­näch­st auf dem Weg zu Ihnen!
      Viele Grüße
      Ihr deutsch.klett-Team!

      Antworten
  9. Ulrich Sanke

    Gram­matik ist ein weites Feld!
    Als Ein­führung ist dieses Mod­ell dur­chaus für die “kleinen” Ler­nen­den tauglich. Allerd­ings ver­lieren unsere Schüler immer mehr das Wis­sen um kor­rek­ten Satzbau. Ob das Fel­der­mod­ell hil­ft, dieses Wis­sen zurück­zugewin­nen? Ich finde in den meis­ten Schul­büch­ern keine Übun­gen und Beispiele zu falsch beset­zten Nach­feldern. Das Mod­ell sug­geriert, dass bei einem zweit­eili­gen Verb das Nach­feld öfter beset­zt wer­den kann als es stilis­tis­ch und gram­matikalis­ch geboten ist. Das Fel­der­mod­ell selb­st kann ja auch auf die Beschrei­bung von Neben­sätzen angewen­det wer­den und dort gilt, das finite Verb ste­ht am Schluss. Oder irre ich hier?
    Übun­gen im Bere­ich der Stilis­tik mit dem Fel­der­mod­ell muss ich mir also immer noch selb­st aus­denken. Dabei ist dieser Bere­ich nicht nur für den Essay ein von Anfang an zu üben­der — ein weites Feld!

    Antworten
    • deutsch.klett
      deutsch.klett

      Liebe Frau Jöstlein,
      vie­len Dank für Ihren Kom­men­tar — das Lern­plakat zum Fel­der­mod­ell ist dem­näch­st auf dem Weg zu Ihnen!
      Viele Grüße
      Ihr deutsch.klett-Team!

      Antworten
Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv