Kreatives literarisches Schreiben – das neue Kursbuch ist da!


Hand malt mit scharzen Stift Schnörkellinien und Glühbirne
© iStockphoto (Kalawin), Calgary, Alberta

„Schreiben ist eine köstliche Sache: Nicht mehr länger man selbst sein, sich aber in einem Universum bewegen, das man selbst erschaffen hat.“ So sah es der französische Erzähler Flaubert bereits vor hundertfünfzig Jahren. Und diese Erfahrung hat heute offenbar nichts von ihrem Reiz verloren, wie uns die überbordende Bücherflut zeigt.

Kreatives Schreiben im Deutschunterricht?

Bilder, Einfälle und Texte als offene Schreibanregungen nutzen – das kreative Schreiben war vor einigen Jahren oft noch ein eigenständiges Kapitel in Deutschlehrwerken. Mit der stärkeren Akzentuierung des gestaltenden Interpretierens in der Schule – also das Weiterschreiben und Umschreiben von literarischen Texten oder das Schreiben von Paralleltexten, Tagebucheinträgen, Monologen oder Rollenbiografien zu Figuren, das oft auch notenrelevant ist – rückte das freie kreative Schreiben mehr und mehr in den Hintergrund. Nicht zuletzt das straffe und outputorientierte Programm im G8 ließ nur wenig Raum für Experimente.

Wer – vielleicht mit der Rückkehr zu G9 – immer mal eine Stunde kreatives Schreiben im Deutschunterricht einbauen möchte, findet auf www.lehrerfreund.de (externer Link) eine gute Übersicht.

Ernst Klett Verlag GmbH (ISBN 978-3-12-350468-6)

Wer aber für die Oberstufe einen kompletten Kurs zum literarischen kreativen Schreiben bestreiten möchte, dem sei diese Neuerscheinung empfohlen: Kursbuch Kreatives Schreiben – Literatur.

Das Arbeitsbuch bahnt einen Weg zum eigenen literarischen Text. Durch Schreibanlässe, Beobachtungen von Passanten, szenisches Spiel, die Auseinandersetzung mit Profi- oder Schülertexten oder durch den Blick auf spätere Leser wird eine Spur gelegt. Eine Spur, die über das Entwerfen, Verwerfen oder Verfeinern eigener Schreibansätze zu einem literarischen Produkt führt und weiter darüber hinaus bis zur medialen Anverwandlung und zur Veröffentlichung.

In den Lehrplänen für das Fach Darstellendes Spiel bspw. in Nordrhein-Westfalen oder in Baden-Württemberg sind Zeitfenster für eine solche Spezialisierung vorgesehen. Mit dem Arbeitsbuch lässt sich in der Oberstufe ein Halb- oder Ganzjahreskurs gestalten. In der Unterstützung von Unterricht ist das kreative Kursbuch damit ein Pionierwerk, das Anfang 2019 um eine Unterrichtshilfe für Lehrerinnen und Lehrer ergänzt wird!

Zum Ausprobieren: „Die Stuhlübung“ als kostenfreier Download!
Die Stuhlübung entwirft in Gruppenarbeit und in freier Assoziation eine Geschichte. Schritt für Schritt wird diese Übung angeleitet.

print

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihr Kommentar erscheint erst nach Freischaltung durch die Redaktion.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise

Archiv