Neues vom Räuber Hotzenplotz und warum „Krabat“ schuld am Haudrauf ist


Alle Freunde von Otfried Preußlers Kinderbüchern wird sehr freuen, was gerade in den Medien gemeldet wurde: Fünf Jahre nach dem Tod des beliebten Autors hat seine Tochter Susanne Preußler-Bitsch im Nachlass ihres Vaters ein gänzlich unbekanntes Abenteuerstück von Räuber Hotzenplotz entdeckt!

Obwohl Preußler am Ende seines dritten Bandes erklärte, dass das nun endgültig die letzte Kasperlgeschichte sei, sind sie nun doch alle wieder neu da – Kasperl und die Großmutter, Seppl und Wachtmeister Dimpfelmoser –, denn im Juli schon will der Verlag Thienemann die Geschichte vom polternden Grobian und der Mondrakete als „erzähltes Kasperltheater“ (Link zur Pressemitteilung) herausbringen. Wenn das keine guten Nachrichten sind!

Dabei schrieb Preußler zu Beginn der 1960er Jahre die Räubergeschichte eigentlich nur, weil er etwas Lustiges machen wollte – aus purer Enttäuschung darüber, dass er schon monatelang vergeblich mit der sorbischen Krabat-Sage aus dem 17. Jahrhundert kämpfte. Zehn Jahre brauchte er schließlich neben seiner Arbeit als Lehrer, bis das heute in viele Sprachen übersetzte Jugendbuch vom Zaubermeisterlehrling, von den Verlockungen der Macht und der Erlösung durch die Liebe erscheinen konnte. Seitdem ist „Krabat“ auch aus der Schule nicht mehr wegzudenken. Wenn sich am 20. Oktober 2018 der Geburtstag von Otfried Preußler zum 95. Mal jährt, wird der Schauspieler und kongeniale Hotzenplotz-Interpret Armin Rohde übrigens im Kindermuseum Junges Schloss in Stuttgart die Mitmach-Ausstellung auch zum alter ego von Otfried Preußler eröffnen: Preußler unterschrieb bekanntermaßen nicht nur Briefe an Leser, sondern sogar Mitteilungen an Behörden mit dem Namen des Mannes mit den sieben Messern!

deutsch.kompetent Stundenblätter „Otfried Preußler: Krabat“ (ISBN 978-3-12-352601-5, Ernst Klett Verlag GmbH)
Vielleicht eröffnen Sie das neue Schuljahr 2018/2019 mit Ihrer sechsten oder siebenten Klasse mit der Lektüre von „Krabat“? Gerade erscheint in der Reihe deutsch.kompetent Stundenblätter eine neue Unterrichtshilfe zu „Krabat“, die Sie dabei unterstützt, den Fantasy-Roman, Zeichentrickfilm und die Verfilmung von 2008 Ihren Schülerinnen und Schülern mit auf den Weg zu geben.
Zum Ausprobieren gibt es hier zwei schöne Arbeitsblätter zum kostenlosen Download, viel Erfolg!

Diese Beiträge zu anderen Lektüren im Unterricht könnten Sie auch interessieren:

print
Download: Arbeitsblatt 3.1 Krabat (PDF) (199.2 KiB)
Download: Arbeitsblatt 6.5 Krabat (Word) (91.3 KiB)
Download: Arbeitsblatt 6.5 Krabat (PDF) (145.4 KiB)
Download: Arbeitsblatt 3.1 Krabat (Word) (32.0 KiB)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihr Kommentar erscheint erst nach Freischaltung durch die Redaktion.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise

Archiv