Verschwurbelt, verschachtelt, verschlungen? Das Handwerk “Schreiben” kann man erlernen.


Ist ein guter Schreib­stil ein­fach eine Frage der Begabung? Dem einen in die Wiege gelegt, der anderen nicht? Schü­lerin­nen und Schüler haben oft genau dieses Gefühl. Diesem Vorurteil kann man als Lehrkraft begeg­nen, indem man Regeln zum guten Schreiben Schritt für Schritt ver­mit­telt und einübt.

von Friederike Braun

Immer wieder markieren Sie als Lehrkraft in Übungsauf­sätzen die gle­ichen Fehler, geben wiederkehrend Tipps zum For­mulieren von Schreibauf­gaben und find­en sich und Ihre Schü­lerin­nen und Schüler gle­icher­maßen frus­tri­ert, weil keine erkennbaren Fortschritte erfol­gen. Kommt Ihnen das bekan­nt vor?

Warum brechen Sie nicht mal die Rou­tine auf und gehen einzelne Fra­gen zu Stil, Wort­wahl, Satzbau oder auch zum Pla­nen und Über­ar­beit­en sys­tem­a­tisch an? Zeigen Sie Ihren Schüler/innen, dass zum Schreiben mehrere und zudem auch ein­fach zu erler­nende Kniffe gehören.

Schwurbeln, Schachteln, Schlangen bilden – klare Regeln helfen, die häufigsten Stilfehler zu vermeiden!

Sie greifen am besten ein Prob­lem her­aus, das Ihnen wieder­holt begeg­net ist: Haben Sie sich in mehreren Schüler­ar­beit­en durch umständliche und am Ende schw­er ver­ständliche oder gar falsch kon­stru­ierte Schlangen­sätze gequält?

  1. Zeigen Sie Ihren Schüler/innen im Kon­trast einen dieser Sätze und bieten Sie eine alter­na­tive Lösung an.
  2. Besprechen Sie, warum die verbesserte Vari­ante leser­fre­undlich­er ist.
  3. Stellen Sie gemein­sam eine klare Regel auf. In diesem Fall kön­nte sie laut­en: „Löse umständliche, für den Leser unüber­sichtliche Satzkon­struk­tio­nen auf. Präsen­tiere deine Infor­ma­tio­nen stattdessen in mehreren kürz­eren Haupt­sätzen.“
Anfänger oder Könner? Das richtige Level finden

Bieten Sie dann auf mehreren Niveaustufen Übun­gen an, die das Prob­lem the­ma­tisieren: Vom ein­fachen Umfor­mulieren von Satzge­fü­gen in mehrere kürzere Haupt­sätze bis hin zur motivieren­den Schreibauf­gabe, in der das Gel­ernte bewusst angewen­det wer­den soll. Beim näch­sten umfan­gre­icheren Schreibauf­trag lassen Sie die Schüler/innen das Geschriebene gezielt auf die aufgestellte Regel hin über­prüfen und gegebe­nen­falls über­ar­beit­en.

Das Handwerkszeug ist erlernbar

In über­schaubare und erlern­bare Teilkom­pe­ten­zen zer­legt, wird stil­volles Schreiben für die Schüler/innen zu einem Handw­erk, das erlern­bar ist.

Ansprechend formulieren
  • Wörter passend wählen, z.B. Aller­weltsver­ben ver­mei­den
  • Fremd­wörter sparsam ver­wen­den und Fach­wortschatz richtig gebrauchen
  • den richti­gen Ton tre­f­fen, z.B. Umgangssprache nur gezielt ein­set­zen
  • einen Text anschaulich gestal­ten, indem O-Töne oder anschauliche Beispiele ver­wen­det wer­den
Verständlich schreiben
  • klar und knapp for­mulieren, Wieder­hol­un­gen ver­mei­den
  • Sätze richtig kon­stru­ieren, den Satzbau abwech­slungsre­ich vari­ieren
  • Texte zitieren und Mei­n­un­gen wiedergeben, indem man den Kon­junk­tiv kor­rekt benutzt
  • Nom­i­nal- und Ver­bal­stil richtig ein­set­zen, um damit sach­lichere oder bess­er les­bare Texte zu pro­duzieren
Planen und überarbeiten
  • Texte gründlich pla­nen, indem man Schreibideen sam­melt
  • Texte richtig über­ar­beit­en, z.B. eine Schreib­ber­atung durch­führen

Eine gute Nachricht zum Schluss: Die Moti­va­tion dürfte sich spür­bar erhöhen, wenn so Fortschritte sicht­bar wer­den – auch Ihre Moti­va­tion, die näch­sten Schreibpro­duk­te zu lesen und zu bew­erten!

Das kön­nte Sie inter­essieren:
Die Kopier­vor­la­gen “deutsch.kompetent För­der­ma­te­r­i­al: Bess­er schreiben” für die Klasse 8 bis 10 set­zen bei typ­is­chen Schüler­fehlern an und trainieren die oben genan­nten Kom­pe­ten­zen auf drei unter­schiedlichen Niveaustufen. Das Heft bietet schnell zugängliche The­men aus dem Bere­ich “Medi­en”. Die sin­nvoll kon­tex­tu­al­isierten Auf­gaben beschäfti­gen sich mit Com­put­er­spie­len, sozialen Net­zw­erken genau­so wie mit anspruchsvolleren Prob­le­men wie der Presse­frei­heit.
Hier erfahren Sie mehr.
Kosten­los für Sie zum Down­load:
Zum Aus­pro­bieren haben wir Ihnen ein Arbeits­blatt aus “deutsch.kompetent För­der­ma­te­r­i­al: Bess­er schreiben” bere­it­gestellt: Damit kön­nen Ihre Schü­lerin­nen und Schüler gezielt das Auflösen von Satzge­fü­gen üben, je nach eigen­em Kön­nen auf dem Niveau für Ein­steiger, Geübte oder Fort­geschrit­tene.
Arbeits­blatt 6.1 “Sätze richtig kon­stru­ieren – Satzge­füge auflösen” (PDF)

 

print
Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv